„Die resiliente Gesellschaft“

Das prmagazin verlost drei Exemplare des Buchs von Princeton-Ökonom Markus K. Brunnermeier, dem Gewinner des Wirtschaftsbuchpreises 2021. Teilnahmeschluss ist der 30. November 2021.

Markus K. Brunnermeier hat für sein Buch „Die resiliente Gesellschaft. Wie wir künftige Krisen besser meistern können“ (Aufbau Verlag) den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2021 gewonnen. Die Auszeichnung verleihen das Handelsblatt, die Deutsche Buchmesse und Goldman Sachs. Begründung: Der deutsche Ökonom, der als Professor an der Princeton University in den USA lehrt, beschreibe nicht nur die Corona-Krise, sondern zeige auch Lösungen auf, wie die Gesellschaft nach der Krise mehr Resilienz aufbauen kann. Damit habe er kein reines Corona-Buch vorgelegt, sondern eine Analyse, welche Konsequenzen Gesellschaften insgesamt für den Fall großer Störungen von außen ziehen sollten. Resilienz sei derzeit „ein großes Schlagwort in Politik und Wirtschaft“, sagte Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor des Handelsblatts und Vorsitzender der Jury. Brunnermeier nehme den Begriff als Bezugspunkt, um eine ganze Theorie zu entwickeln. Resilienz, laute die These des Autors, sei der Polarstern, der bei der Gestaltung einer Post-Corona-Gesellschaft als Orientierung dienen kann. 

Das prmagazin verlost drei Exemplare des Werks. Senden Sie einfach bis zum 30. November 2021 eine E-Mail mit Ihrer Postadresse und dem Betreff „Buchverlosung 11/2021“ an verlosung@prmagazin.de. Viel Glück!