Die April-Ausgabe ist da!

Für das neue prmagazin haben wir Bernd Engelien, Kommunikationschef von Zurich Deutschland, auf dem neuen Campus des Versicherers in Köln besucht. BMW-Group-Kommunikationschef Maximilian Schöberl und BMW-Marketingleiter Jens Thiemer erklären im großen Interview, warum sie sich mit TheGame eine Agentur maßschneidern müssen. Und Frank Dopheide träumt vom Ende der sprachlich glatt geschliffenen, optisch austauschbaren CEOs.

EDITORIAL

Bundesregierung: Keine Chance ohne Zauberer
Das Staatsversagen in der Covid-19-Pandemie ist auch dadurch verursacht, dass es bis heute keine Taskforce für die Kommunikation gibt.

TITEL

Zurich: Der Entertainer
Als Kommunikationschef von Zurich Deutschland war Bernd Engelien zuletzt vor allem auf interne Themen gebucht: die neue Strategie „Zielbild 2023“, den angestrebten Wandel von einer sehr konservativen zu einer agilen Unternehmenskultur und den Umzug auf den neuen Kölner Campus. Extern beschäftigte ihn vor allem die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook. Jetzt will er auch insgesamt wieder stärker nach außen wirken. 

DIE ANALYSE

Pflanzendrinks: Zurück zur Natur
War der Griff zur Milchtüte vor einigen Jahren noch eine Selbstverständlichkeit, so bevorzugen heute immer mehr Verbraucher*innen pflanzliche Alternativen. Von Soja- über Hafer- bis Erbsen-„Milch“: Welche Marken sind besonders beliebt? Welche Themen spielen beim Konsum von Pflanzendrinks eine Rolle? Und wie versuchen die Hersteller zu punkten? Das hat pressrelations für das prmagazin untersucht.

SCHLAGLICHTER

Digitale Kommunikation: Das Ende der Homogenität
Nach vier Jahren bei Daimler, zuletzt als Head of Digital Transformation, hat Sascha Pallenberg den Autobauer Anfang dieses Jahres verlassen. Seit dem 1. April kümmert er sich als „Chief Awareness Officer“ um die Kommunikation der Nachhaltigkeitsplattform aware_. Fazit seines Ausflugs in die Konzernwelt: Digitalisierung und traditionelle Strukturen gehen nicht zusammen. Für das prmagazin hat Pallenberg aufgeschrieben, wie der ideale Konzern für ihn aussähe. 

Corporate-Newsroom: It’s about people, stupid!
Anspruch und Wirklichkeit von Newsrooms klaffen oft auseinander. Der Grund: Die menschliche Komponente wird unterschätzt. Ein Gastkommentar von Thomas Mickeleit, External Senior Advisor bei MontuaPartner und zuvor langjähriger Kommunikationschef von Microsoft Deutschland.

Lobbyregister: Staatslobbyismus
Im März wurde endlich das Lobbyregister beschlossen. Ein Grund zur Freude? Die Antwort ist ein klares Nein. Ein Gastkommentar von Dominik Meier, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung (de’ge’pol), die seit 15 Jahren für mehr Transparenz kämpft.

Die GWPR-Kolumne: Wir müssen reden
Die Pandemie bedeutet einen Rückschritt für die Gleichberechtigung der Geschlechter. Dem müssen wir entgegentreten, fordert Nina Schwab-Hautzinger, Mitglied der Global Women in PR (GWPR) Deutschland. Ein sehr wirksames Gegenmittel ist Netzwerken.

Fortbildung: Recht und Öffentlichkeit
Der nächste Zertifikatslehrgang zum Litigation-PR-Manager/in (DGfRK) läuft vom 5. Mai bis zum 7. Juli 2021 – ausschließlich online. Anmeldeschluss ist der 30. April. Anbieter ist die Deutsche Gesellschaft für Rechtskommunikation. Das prmagazin ist exklusiver Kooperationspartner, Abonnenten bekommen 20 Prozent Rabatt.

5 Sätze, die ich nicht mehr hören kann: Von Tobias Kaufmann, VfB Stuttgart

Homeoffice: Alles gut daheim?
Wegen Corona arbeiten viele Menschen regelmäßig und über längere Zeiträume im Homeoffice. Wie verändert das den internen Austausch? Wilde & Partner hat für das prmagazin Stimmen von 27 Pressesprechern aus verschiedenen Branchen eingeholt.

Recap Pressestellentest: Klare Fakten und Aufklärung
Im Pressestellentest stellt das prmagazin seit 2003 monatlich Unternehmen und Organisationen auf die Probe. Im Folgemonat werten wir die Antworten der Sprecher aus PR-Sicht aus. Die großen Umwelt-NGOs trumpfen im März mit der Überzeugungskraft der Fakten auf.

Adlerauge: Lobbyregister und Nebentätigkeiten
Der Bericht aus Berlin von Volker Heck.

Mein Buchtipp: Fundiert, unterhaltsam, auf den Punkt
In dieser Rubrik geben Medien- und PR-Profis Tipps für Bücher (oder Filme), die sie selbst besonders schätzen. Diesmal: Wigan Salazar, CEO von MSL Germany.

Worte des Monats: Von Carsten Tilger, Geraldine Schroeder, Dirk Popp und Babette Kemper.

Buchverlosung: Kriegsgefahr
Das prmagazin verlost drei Exemplare des Buchs „Ami go Home. Eine Neuvermessung der Welt“ von Stefan Baron.

Whistleblower: Messbarer Wertbeitrag
Bis Dezember 2021 muss Deutschland die Whistleblower-Richtlinie der EU ratifizieren. Robert Weichert, Experte für Reputationsmanagement und Geschäftsführer von WeichertMehner, über Herausforderungen und Chancen für die Unternehmenskommunikation.

Netzgedanken: Möglichkeiten und Kombinationen von Vielfalt statt westliche Einfalt
Das westliche Schwarz-Weiß-Denken nervt. Aus A folgt halt nicht immer B. Realitätsnäher ist die chinesische Herangehensweise, meint Gunnar Sohn.

HINTERGRUND

BMW: Neue Allianz im Vierzylinder
Nach The Marcom Engine lässt BMW mit TheGame Group die zweite maßgeschneiderte Agentur gründen. 50 Mitarbeiter des Joint Ventures von Jung von Matt und Zeitgeist Group kümmern sich exklusiv um Marketing und Unternehmenskommunikation des Autobauers. Konzern-Kommunikationschef Maximilian Schöberl und BMW-Marketingleiter Jens Thiemer erklären, warum sie einen solchen Dienstleister auf dem Markt nicht finden konnten – und wieso TheGame für andere Agenturen ein Vorbild sein kann.

Standpunkt: Ich habe einen Traum
CEOs sind zu sprachlich glatt geschliffenen, optisch austauschbaren Figuren mutiert, kritisiert Frank Dopheide, Geschäftsführer der Purpose-Agentur human unlimited. Corona hat gezeigt: Manager*innen müssen nicht nur Zahlen verstehen, sondern auch Menschen lieben. Sie müssen Vorbilder und Vordenker sein. Und sie müssen etwas zu sagen haben. 

#AgenturderZukunft (15): Kreativität ist unser Kerngeschäft
Im Zuge der digitalen Transformation haben Agenturen Kreativität als wichtigste Kernkompetenz aus den Augen verloren. Dabei wird dieser Faktor für den Geschäftserfolg von Unternehmen immer wichtiger, mahnt Kim Notz, Sprecherin der Geschäftsführung bei der Hamburger Agenturgruppe KNSKB+ und Mitglied im Vorstand des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen GWA.

PRESSESTELLENTEST

Bundesministerien: Spiegel der Krise
Zur Eindämmung der Coronakrise ruft die Bundesregierung die Arbeitgeber auf, wo immer machbar Homeoffice zu ermöglichen. Im Pressestellentest wollten wir von den Bundesministerien erfahren, wie sie selbst es mit der Heimarbeit halten. Fazit: Viele Sprecher zeigen formal exzellente Leistungen – doch so richtig begeistern können uns die Antworten nicht.

EXPERTEN

PR-Praxis: Antworten & Analysen
Tipps, Ideen, Beratung und Lösungswege von unserem Experten-Team. Die Fragen stellt diesmal der Nachwuchs der Agentur K12.

THEORIE & PRAXIS

Interne Kommunikation: Im Wandel
Katharina Krämer und Annette Pfizenmayer von der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften über Covid-19 und die Folgen für das interne Kommunikationsmanagement.

CHAT

Im Chat: Kristina Faßler (WELT) und Barbara Ermes (imland Klinik)

KOLUMNE

Wider die Lautsprecher: Lob des Zweifels
Die Besserwisser und Bundestrainer laufen in der Coronakrise zu Höchstform auf. An alle „Experten“: Denkt mal über Euer Denken nach, empfiehlt Benjamin Minack.